Okt 232003
 
contrapunkt 16 - Das Podium

contrapunkt 16 - Das Podium

23. Oktober 2003 – Bayerischer Bahnhof Leipzig
Moderation: Theo Geißler & Frank Kämpfer
Regie: Bleisteiner/Lieberwirth – Redaktion: Wolf Loeckle

„Kalinka“, Iwan Rebrows Lieder und Tschaikowskijs „Schwanensee“ – ist das alles, was man in Deutschland über die russische Musikkultur weiß? Natürlich nicht. Aber diese Klischees sind es, die vielen zuerst in den Sinn kommen. Umgekehrt ist es ebenso. Den Russen fallen nicht Bach oder Beethoven ein, wenn sie an deutsche Musik denken, sondern „Rosamunde“ und andere Soldatenlieder, begleitet von  Klängen der Mundharmonika.

Alle Russen trinken Wodka und werfen die Gläser an die Wand  – alle Deutschen tragen Lederhosen und essen Eisbein mit Sauerkraut. Woher stammen die Klischees und wie entstehen sie? Sind sie ein Zeichen von Vorurteilen oder ein Ausdruck von Sympathie? Was bewirken Klischees in der Musik? Sind sie schädlich für die Beziehungen oder bringen sie die Menschen näher?

Über diese und andere Fragen diskutieren die Moderatoren Theo Geißler und Frank Kämpfer mit der ARD-Auslandkorrespondentin Anne Gellinek, dem russischen Pianisten Vassily Lobanov und dem russischen Komponisten Sergej Newski. Für Musik sorgt die russisch-deutsche Musikgruppe „Apparatschick“.

10. Dezember 2003 – 20.00 – 21.00 Uhr  – auf MDR KULTUR

Sendung nachhören

Play

Ablauf:

4:48 (1) Einführung ins Thema
Theo Geißler und Frank Kämpfer führen in die Thematik ein, zusammen mit einer Musikcollage von Julia Bonda

12:36 (2) Vorstellung der Gesprächsteilnehmer
Sergei Newski – Anne Gellinek – Vassily Lobanov

4:24 (3) Live-Musik: Apparatschicks

28:42 (4) Erste Diskussionsrunde
Russland, ein Land ohne Hoffnung? – Neue Generationen – Komplexe Situation – Moskau ist anders – Russischer Blick auf Deutschland – Quasi-Musik – Freiheit der Kunst?

2:37 (5) Live-Musik: Apparatschicks

7:55 (6) Grenzgängerin: Anne Gellinek, befragt
Wie man sich Russland erschließt …

4:46 (7) Live-Musik: Apparatschicks

17:41 (8) Zweite Diskussionsrunde
Popkultur – Eliten – Kulturbegriffe – Kulturbotschaften – Brückenschläge – „Wir leben jetzt“

5:21 (9) Live-Musik: Apparatschicks

Fotos: