Okt 272005
 
Flagge von Polen

Flagge von Polen

27. Oktober 2005  – München, Goethe-Forum
Moderation: Theo Geißler und Frank Kämpfer
Regie: Werner Bleisteiner – Recherche: Eva Schrot – Redaktion: Wolf Loeckle

Befindlichkeiten zwischen Polen und Deutschland. Eigentlich begann der Zerfall des Ostblocks vor genau 25 Jahren, im Sommer 1980, mit dem Streik der Danziger Werftarbeiter und der Gründung der Gewerkschaft Solidarnosc. Immerhin: Dessen Galionsfigur Lech Walesa folgte 10 Jahre später seinem einstigen Widersacher Jaruzelski als Präsident Polens. Wer mag sich damals die weitere Entwicklung vorgestellt haben?

Das heute frischgebackene EU-Mitgliedsland Polen jedenfalls erhielt von seinen Partnern im wirtschaftlichen Geiste recht rasch das Prädikat „überraschend stabil“. Zum Dank dafür wandte sich die Regierung in Warschau prompt und brüsk vom alten Europa ab und den Nordamerikanern zu. Die alte Hegemonialmacht Sowjetunion und ihre jetzigen Nachfolge-Staaten lösen inzwischen aggressivere Ablehnung aus als das einstige deutsche Feindesland.

Wo sortiert sich der Jahrhunderte lang zwischen Ost und West geschundene polnische Kulturraum ein in den bröckelnden Prozess europäischer Gemeinsamkeiten? Wohin orientiert es sich tatsächlich – auch in Kunst und Kultur? Und, hat polnische Authentizität heute überhaupt noch eine Chance? 

In Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten Krakau und Warschau. Mit freundlicher Unterstützung des Polnischen Kulturzentrums München

Gäste:

  • Dagmara Sosnowska
  • Dr. Stephan Wackwitz,
  • Anderzej Chlopecki
  • Piotr Buras

Musik:

  • Motion Trio (Janusz Wojtarowicz, Pawel Baranek, Marcin Galazyn)

Sendung nachhören

Play

Ablauf:

5:31 (1) Einführung ins Thema mit Chopin
Theo Geißler und Frank Kämpfer stellen das Sendungsthema vor. Bekannte und unbekannte Vorurteile.

3:23 (2) Thomas Rautenberg
Beitrag: Polen auf dem Weg in Europa: Nutznießer, Verlierer und offene Rechnungen.

20:51 (3) Vorstellung der Gesprächsteilnehmer
Dagmara Sosnowska, Piotr Buras, Anderzej Chlopecki, Stephan Wackwitz – Die Rolle der Kultur im Umbruch

4:30 (4) Live-Musik: First Day in Spring
Gespielt vom Motion Trio

21:56 (5) Erste Diskussionsrunde
Nationalbombastische Musik und Avantgarde – vor 30 Jahren „protopolnische“ Rockmusik – Neue Musik heute – Spaziergang durch Warschau – Was hört man so für Musik in Polen?

5:57 (6) Live-Musik: Stars
Gespielt vom Motion Trio

4:52 (7) Lesung Peter Arp
Polnische Literatur

16:26 (8) Zweite Diskussionsrunde
Kritische Reflexion in Umbruchssituationen – Modernisierungsprozesse in Polen und Europa – produktives Durcheinander – …

2:24 (9) Live-Musik: Helikopter
Gespielt vom Motion Trio … und Stationsabsage