Bayern4Klassik

Bayern4Klassik

30 – Aserbaidschan – ein „Land des Feuers“

 Bayern4Klassik, Dialog der Kulturen, Goethe-Institut, München  Kommentare deaktiviert für 30 – Aserbaidschan – ein „Land des Feuers“
Okt 302008
 
Azerbaijan - Flagge

Azerbaijan - Flagge

30. Oktober 2008 – München, Goethe-Forum
Moderation: Theo Geißler und Frank Kämpfer
Regie: Werner Bleisteiner – Recherche: Eva Schrot – Redaktion: Wolf Loeckle

Aserbaidschan ist ein „Land des Feuers“ – wie der Landesname übersetzt lautet. Schon seit dem Mittelalter wird hier Erdöl gefördert und gehandelt. Seit 17 Jahren ist Aserbaidschan selbständig und unternimmt Schritte in Richtung Demokratie und in Richtung Europa. Nach dem Zerfall der Sowjetunion ist der Südkaukasus zu einem Spielball Russlands und der USA geworden, und der russisch-georgische Konflikt rückt die Region derzeit ins Visier der Weltpolitik. Dabei geht es um die Sicherung von Transportwegen für Militär, Öl und Gas. Die Vielfalt und der Facettenreichtum des Lebens vor Ort ist hierzulande hingegen nur wenig bekannt. Gelegen zwischen den großen Imperien Russland, Persien und dem Osmanischem Reich, hat Aserbaidschan im 20. Jahrhundert nach eigenen Wegen gesucht, um sich wirtschaftlich und kulturell zu entwickeln. Mit einem Kulturjahr in Deutschland präsentiert sich das Land am Kaspischen Meer derzeit erstmals sehr umfassend in Mitteleuropa.

Unser „contrapunkt“- Abend begibt sich auf Spurensuche und fragt nach Musik, Kultur und Gesellschaft, nach Traditionen und Alltag in einem islamisch geprägten Land auf dem Weg in die Demokratie.

Es diskutieren:

  • Prof. Eva Maria Auch, Historikerin
  • Khadija Zeynalova, Komponistin und Musikwissenschaftlerin,
  • Ingo Petz, Autor und Journalist

Musik: Mugam-Trio

  • Arsu Aliyeva – Chanende
  • Hasanov Rüfat -Tar
  • Mehri Asadullayeva – Kamantscha

Ein Themenabend im Goethe-Forum mit Film (19.00 Uhr), Musik, Kulinarik & Diskussion – und live auf Bayern4Klassik (21.03 – 22.00 Uhr). Partner: Bayern 4 Klassik, neue musikzeitung, Schauspielhaus Salzburg und das Koordinationszentrum für Aserbaidschaner in Deutschland.

Sendung nachhören

Ablauf

2:27 (1) Einführung ins Thema
Begrüßung: Theo Geißler und Frank Kämpfer stellen das Thema vor.

3:37 (2) Bericht
Zur aktuellen Situation vor Ort berichtet Moskau-Korrespondent Stephan Laack

20:57 (3) Erste Diskussionen
Begrüßung der Gäste: Ingo Petz, Khadija Zeynalova und Eva Maria Auch und Diskussion: Tradition und Moderne – Eine Schere – Brüche

6:21 (4) Live-Musik: Mugam-Trio

21:25 (5) Weitere Diskussionen
Die Musik in Aserbaidschan. Mugam-Musik – Europa-Orient – Jazz – Öffnung steht noch aus – Ethno-Nationalismus – Türkei-Iran-USA – Transformationen einer Gesellschaft – Vielfalt der Kulturen – Theorie und Praxis

1:53 (7) Live-Musik: Mugam-Trio
und Stationsansage