Okt 152002
 
contrapunkt 07: Musikpolitik und -kultur

contrapunkt 07: Musikpolitik und -kultur

15. Oktober 2002 – Goethe-Forum München
Moderation: Manfred Wagenbreth & Theo Geißler
Regie: Hufner/Lieberwirth; Redaktion: Wolf Loeckle

Fast einen Monat nach der Bundestagswahl ist auch eine gute Zeit, sich mit der Zukunft des „Musiklandes Deutschland“ auseinander zu setzen. Auf welchem Weg befindet sich das angeblich kulturelle Hochleistungsland Deutschland, sind in der Entwicklung unserer Musiklandschaft, zwölf Jahre nach der Wiedervereinigung, noch Perspektiven zu erkennen? Auch Politiker, die zugleich Bürger dieses Staates sind und somit doppelte Verantwortung tragen, leben mit Visionen. Wie lassen sich diese Visionen mit einer verantwortungsvollen Tätigkeit vereinbaren? Können Erfahrungen aus dem politischen und historischen Vereinigungsprozess zur Entwicklung beitragen? 

Zu einem streitbaren Dialog, der ebenso Verletzungen wie Hoffnungen der jüngsten Geschichte zur Sprache bringen mag, kommen im Goethe Forum des Goetheinstituts zusammen:

  • Monika Griefahn (SPD),
  • Christian Höppner (CDU),
  • Matthias Schüssler (FDP),
  • Luc Jochimsen (PDS),
  • Wolfgang Ullmann(Bündnis 90/Grüne)
  • sowie die Bürgerrechtlerin und Malerin Bärbel Bohley.
  • Es spielt das Streichquartett Iturriaga (Leipzig).

23. Oktober 2002, 20:00-21:00  auf MDR KULTUR

Sendung nachhören

Play

Ablauf:

1:53 (1) Begrüßung und Einführung ins Thema

18:52 (2) Vorstellung und Begrüßung der Gäste
Monika Griefahn, Christian Höppner, Wolfgang Ullmann, Matthias Schüssler, Luc Jochimsen und Bärbel Bohley

7:52 (3) Live-Musik des Iturriaga Quartetts
Joseph Haydn: Streichquartett op.76/3, Zweiter Satz, Poco adagio. Cantabile
Aitzol Iturriagagoitia, 1. Violine / Iokine Iturriagagoitia, 2. Violine / Katia Stodtmeier, Viola / Rebekka Riedel, Violoncello

21:25 (4) Erste Gesprächsrunde:
Nationalhymne und kulturelles Erbe · „Was für ein elendes Volk sind wir“ – Gebrochenes Verhältnis zur Nation – Trennung ist auch Teil des Erbes – „Streit ästhetisch austragen“ – noch einmal die Nationalhymne

3:47 (5) Live-Musik des Iturriaga Quartetts
Günther Raphael: Streichquartett op. 9, C-Dur, Präludium
Aitzol Iturriagagoitia, 1. Violine / Iokine Iturriagagoitia, 2. Violine / Katia Stodtmeier, Viola / Rebekka Riedel, Violoncello

9:56 (6) Grenzgängerin Bärbel Bohley
Intensive Befragung von Bärbel Bohley

4:33 (7) Live-Musik des Iturriaga Quartetts
Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 18/2, Scherzo e Trio. Allegro
Aitzol Iturriagagoitia, 1. Violine / Iokine Iturriagagoitia, 2. Violine / Katia Stodtmeier, Viola / Rebekka Riedel, Violoncello

15:09 (8) Zweite Gesprächsrunde:
„Auf dem Weg zu einer autistischen Gesellschaft“ – Verwahrlosung der Kultur – „Da sind Schätze, die gehoben werden müssen“ – Kultur als Pflichtaufgabe der Politik verankern – Kultur wird zur Zierpflanze ge-„rechnet“ – „Kultur ist dazu da, die Leute auf andere Gedanken zu bringen“

5:59 (9) Live-Musik des Iturriaga Quartetts
Ignace Strasfogel: 1. Streichquartett, Adagio. Allegro (Fuga)
Aitzol Iturriagagoitia, 1. Violine / Iokine Iturriagagoitia, 2. Violine / Katia Stodtmeier, Viola / Rebekka Riedel, Violoncello

Fotos: