Nov 192002
 
contrapunkt 8 - Gesamtansicht

contrapunkt 8 - Gesamtansicht

19. November 2002 – Bayerischer Bahnhof Leipzig
Moderation: Theo Geißler und Manfred Wagenbreth
Regie: Lieberwirth/Hufner; Redaktion: Wolf Loeckle

Das musikalische Genre des „Jazz“ ist ideologisch eigentlich unverdächtig. Jazz gibt es in vielen Facetten rund um den Globus. Gleichzeitig steht „Jazz“ von Anbeginn für Aufbegehren. 1925 schrieb schon Paul Stefan in den „Musikblättern des Anbruch“, man sei sich einig, „dass dieses böse Etwas, Jazz, der Anfang einer Revolution sein kann.“ Jazz als Revolution war jedoch in den beiden deutschen Staaten unterschiedlich mit Sinn aufgeladen. „Freedom now“ war im Westen eine durchaus andere Formel als „Freiheit jetzt“ im Osten. Zugleich gab es zwischen Ost und West für Jazzmusik eine hohe Grenzdurchlässigkeit zwischen den Systemen. Eigenart, Differenz und Kommunikation: Jazz als musikalische Geheimwaffe für grenzüberschreitende Emanzipation? Was ist davon nach der Vereinigung noch übrig: Swixibop, Schmoosic oder etwas ganz anderes?

Die Jazzjournalisten Bert Noglik und Gudrun Endress und die Musiker Joachim Kühn und Ernst-Ludwig Petrowsky begeben sich auf Grenzgänge mit den Moderatoren Theo Geißler (BR)  und Manfred Wagenbreth (MDR) . Livemusik gibt es von „Tripol .

27. November 2002, 20:00-21:00  auf MDR KULTUR

Sendung nachhören

Play

Ablauf

1:48 (1) Begrüßung und Einführung ins Thema
Die Gedanken sind free …

11:39 (2) Vorstellung und Begrüßung der Gäste
Joachim Kühn, Ernst-Ludwig Petrowsky, Gudrun Endess und Bert Noglik

3:28 (3) Live-Musik der Gruppe Tripol:
Kaninchen Labyrinth (Anne Lieberwirth)
Marcus Horndt (Tasten), Anne Lieberwirth (Bass), Andreas Schnittger (Schlagzeug)

25:14 (4) Erste Gesprächsrunde:
Deutscher Jazz, was ist das? – Deutsche Jazzgeschichte – Erfahrungen der Musiker in den 50er und 60er Jahren – Jazz als gesellschaftlicher Seismograph – Orgien in Berlin

1:37 (5) Live-Musik der Gruppe Tripol:
Rauschebart Teil 2 (Marcus Horndt)
Marcus Horndt (Tasten), Anne Lieberwirth (Bass), Andreas Schnittger (Schlagzeug)

15:08 (6) Grenzgänger Joachim Kühn:
Intensive Befragung von Joachim Kühn

3:52 (7) Live-Musik der Gruppe Tripol:
Pucki Pau und die Erdnuss geht spazieren (Andreas Schnittger)
Marcus Horndt (Tasten), Anne Lieberwirth (Bass), Andreas Schnittger (Schlagzeug)

19:40 (8) Zweite Gesprächsrunde:
Über Schleimscheißer und Angepasste – Die letzten Freejazzer – Weltmusik – aktuelle Ausbildungssituation – Seele im Jazz – Jazzpublikum – aktuelle Tendenzen – Sättigung?

2:55 (9) Live-Musik der Gruppe Tripol:
Rauschebart Teil 1 (Marcus Horndt)
Marcus Horndt (Tasten), Anne Lieberwirth (Bass), Andreas Schnittger (Schlagzeug)

Fotos: